Schulbau für 500 Personen in drei Wochen

Schulbau der Rekorde in Lana

Der Zeitraffer zeigt es in beeindruckender Weise: In nur zwei Wochen wurden 117 Containermodule angeliefert und positioniert. Innerhalb einer weiteren Woche war die Fertigbau-Schule fertiggestellt.
Besonders gefreut haben wir uns über das Lob von Lanas Bürgermeister Harald Stauder. Dieser betonte, er sei froh, einen lokalen Lieferanten zu haben, der für seinen hohen Qualitätsstandard bekannt wäre.

Ausgestattet wie eine richtige Schule
Die Firma Carron Bau, welche sich den Auftrag für den Umbau der Mittelschule Lana gesichert hatte, war ebenfalls dieser Meinung gewesen und hatte uns beauftragt, das Provisorium zu liefern. In diesem werden die Schüler bis zum Ende des Schuljahrs untergebracht sein. Der Eindruck Provisorium kann allerdings täuschen: Der temporäre Schulbau muss allen gesetzlichen Bestimmungen entsprechen. „Unter anderem sind die erforderlichen Traglasten von Boden und Dach einzuhalten“, erklärt Roman Trojer, unser Bereichsleiter für Container und Fertigbau. „Eine besondere Herausforderung sind aber die Brandschutzbestimmungen. Diese mit den Fertigmodulen zu erfüllen, ist nicht ohne. In Südtirol haben wir die besondere Situation, dass enge Platzverhältnisse und strenge Vorschriften zusammenkommen. Andernorts werden die temporären Schulbauten einstöckig realisiert, das ist viel einfacher. So viel Platz gibt es bei uns oft allerdings nicht.“
 
 
Ein Provisorium mit umfangreicher Technik
Einzigartig ist die Schule in Lana in mehrerlei Hinsicht: Einmal ist es die Größe, es werden 400 Schüler und 60-70 Lehrpersonen untergebracht, somit handelt es sich um die größte Containeranlage dieser Bauart in Europa. Außerdem ist sie mit umfangreicher Technik ausgestattet: Brandschutz- und Alarmanlage, normgerechte Beleuchtung, Heizung und Kühlung sowie Datenverkabelung. Ebenfalls rekordverdächtig ist die Bauzeit von nur drei Wochen. „Die Container werden zwar vorgefertigt angeliefert“, erklärt unser Projektleiter Gerhard Herbst. „Besonders bei Anlagen mit Brandschutz sind anschließend noch mehrere Arbeitsschritte erforderlich. Aufwändig ist die Verkleidung der Verbindungen zwischen den Containern mit Gips. Diese Arbeiten müssen sorgfältig ausgeführt werden, damit der Brandschutz gewährleistet ist.“ Ein weiteres Detail ist der integrierte Pausenhof. Ein Teil der Container wurde auf einem Stahlpodest montiert, darunter entstand ein überdachter Raum für die Schüler.

Daten, die beeindrucken
Mehrere Montagegruppen waren im Einsatz, um die Anlage termingerecht fertigstellen zu können. Die Daten sind beeindruckend: 117 Containermodule auf drei Stockwerken, 21 Klassen, 1.730 m². Alles fertiggestellt in nur drei Wochen.

Für Fragen und Infos

Schreiben Sie uns!

Gerne geben wir Ihnen weitere Infos zum Thema und beantworten Ihre Fragen. Schreiben Sie uns, wir melden uns kurzfristig bei Ihnen!
 
 
Weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Anfrage absenden

Referenzen, News, Kultur

Rund um Niederstätter

 
 
Referenzen

Spektakuläre Kranmontage in Mailand

Große Konzentration war am 10. April in Mailand gefragt. Auf einem der höchsten und bekanntesten Hochhäuser in Mailand, dem 170 Meter hohen „Torre Hadid“, wurde von unseren Technikern mittels Unterstützung eines Helikopters ein Turmdrehkran montiert. 
zum magazine
Sichern Sie sich Ihren Informationsvorsprung und abonnieren Sie unseren Newsletter!
Info & News
 
 
 
Anmelden
 
 
 
Kontakt zu Niederstätter
Wie können wir Ihnen helfen?
chat
Beratung
Beratung zu Baustelleneinrichtung und Einsatz von Hebemitteln.
Kontaktformular
settings
Ersatzteile
Original-Ersatzteile für viele Marken von Baumaschinen und -geräten
Anfragen
hammer
Reparatur-Service
T +39 0471 061121
Whatsapp +39 349 982 1778
E service@niederstaetter.it
Kontaktformular
Kontakte
Alle Kontakte auf einen Blick
Kontaktübersicht
  • It
  • Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.