Suche

Impressum
Cookie policy
P.IVA 01752390219

Video: Spektakuläre Kranmontage in Mailand

Montaggio gru con elicottero Milano CityLife

Montaggio gru Milano CityLife     

Große Konzentration war am 10. April in Mailand gefragt. Auf einem der höchsten und bekanntesten Hochhäuser in Mailand, dem 170 Meter hohen „Torre Hadid“, wurde von unseren Technikern mittels Unterstützung eines Helikopters ein Turmdrehkran montiert. Mit diesem wird in den nächsten zwei Monaten eine riesige Leuchtschrift installiert.

Wir haben beim Flug eine Kamera am Helikopter befestigt, hier die exklusiven Aufnahmen:

Der „Torre Hadid“, in Mailand auch bekannt unter dem Namen „Lo Storto“ (Der Verdrehte) wurde von der weltberühmten Architektin Zaha Hadid geplant. Das Hochhaus befindet sich im Besitz der Versicherungsgruppe Generali, diese möchte auf dem Gebäude eine riesige Leuchtschrift installieren lassen. Die ausführende Firma C.M.B. hatte auf der Suche nach einem Lieferanten für den erforderlichen Turmdrehkran auch den deutschen Baumaschinenhersteller Liebherr kontaktiert. Dieser leitete die Anfrage an den uns weiter. Eine große Herausforderung war vor allem die Verankerung des Krans auf dem Dach des Gebäudes. Dank ihrer umfangreichen Erfahrung konnten unsere Techniker eine optimale Lösung vorschlagen und der Auftrag für Lieferung und Montage des Krans wurde uns erteilt.

Am 11.4. war es, nach einer tagelangen Zitterpartie aufgrund des wechselhaften Wetters, schließlich soweit. Exakt um 6.48 Uhr, beim ersten Morgengrauen, erhob sich der Helikopter der Heliswiss International, um das erste Teil des Krans vom Typ Liebherr 85 EC-B aus unserem Mietpark in 180 Meter Höhe zu hieven. Eine Montage eines Turmdrehkrans mittels Helikopter ist immer eine Herausforderung, da dieser nicht so präzise arbeiten kann wie ein Autokran. Deshalb war höchste Konzentration angesagt, um diese Aufgabe zu meistern. Und es gelang. Nach zweieinhalb Stunden waren alle Teile des Krans an der richtigen Stelle angekommen und von unseren Niederstätter-Technikern fixiert. Nach der Inbetriebnahme des Krans und der Einweisung der Mitarbeiter konnte sofort mit den Arbeiten begonnen werden. Die Firma C.M.B. „Cooperativa Muratori e Braccianti di Carpi“, wird bei der Leuchtschrift insgesamt ca. 200 Tonnen Stahl verbauen. Nach Abschluss der Arbeiten in voraussichtlich zwei Monaten wird der Kran wieder per Helikopter abmontiert werden.

Kontakt für weitere Infos:

Christoph Mahlknecht, Markenführung - Brand Management

Christoph Mahlknecht

T 348 00 12543
Email

Wir sind die Experten für Industrie 4.0 und Hyperabschreibung!

Manitou Convention 2018 Rimini

Manitou Convention Rimini 2018     Bei der Manitou Convention 2018 in Rimini erhielten wir einen Preis für den Nachweis, dass die Maschinen von Manitou die 4.0-Kriterien erfüllen.

Hohe Auszeichnung für uns bei der Manitou-Convention in Rimini

“Ihr seid diejenigen, die überzeugt wart, dass der Easy Manager der Schlüssel für die Anwendung der Hyperabschreibung für die Maschinen von Manitou ist. Und
Den gesamten Beitrag lesen

Weltrekord-Seilbahnbau: Kran&Bühne berichtet

In der letzten Ausgabe berichtet die Zeitschrift “Kran&Bühne” über unseren Einsatz beim Bau der Weltrekord-Seilbahn auf die Zugspitze. Wir waren sowohl beim Bau der Berg- als auch der Talstation sowie bei der Errichtung der weltweit höchsten Seilbahnstütze in Stahlbauweise beteiligt. Herzlichen Dank an die Redaktion für die Erlaubnis zur Veröffentlichung!

Seilbahnbau

Kran&Bühne berichtet über unseren Einsatz beim Neubau der Seilbahn auf die Zugspitze

Zeit und Geld gespart

Ein Kunde berichtet:

Zusammenbauen, Heben und montieren von bis zu 12 Tonnen schweren Stahlteilen. Eine Aufgabe, die zwar zu schaffen ist. Aber was ist der sicherste, schnellste und
Den gesamten Beitrag lesen

“Nur Fliegen ist schöner!” – Winterdienst mit dem Radlader Kramer

Winterdienst Radlader Kramer

Winterdienst mit Radlader Kramer     Carlo Pizzini, Chef des Arthotel Cappella, setzt sich gerne selbst ans Steuer.

Kein Zweifel. Sobald er etwas Freizeit findet, ist eine Runde über den Gipfeln der Alpen mit seinem geliebtem Flugzeug die erste Wahl für Carlo Pizzini, Chef des “Arthotel Cappella” in Kolfuschg im Abteital. Aber sofort danach
Den gesamten Beitrag lesen